DENKEN OHNE GELÄNDER

Hannah Arendt im Selbstversuch
Koproduktion pulk fiktion, FFT Düsseldorf, Theater an der Ruhr Mülheim & FWT | Ab 13 Jahren
Nominiert für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2020

Presse

"Die Spontanietät, mit der pulk fiktion den philosophischen Diskurs entzündet, verleiht dem Theatererlebnis eine Frische, die zeigt, warum wir dieses Medium so nötig brauchen." Kölnische Rundschau

"Mit „Denken ohne Geländer“ knüpft der skurril-inszenierende Theaterpulk an bisherige Produktionen an und lädt das Publikum zu einem Austausch über die Beziehung zwischen politischem Handeln und Denken ein. Das Künstler*innenkollektiv pulk fiktion streift mit der neuen Inszenierung über die Bühnen NRWs und bringt unsere Denkzentralen kräftig zum Qualmen. (...) Biedermann und Behle bringen viel Schwung in die schwer zu begreifenden Denkweisen Arendts. Die Gestaltung ist ebenfalls nicht am Zahn der Zeit vorbei (...) der Pulk hat sich viele interaktive und auflockernde Methoden einfallen lassen." Känguru online