ALLE TAGE SONNTAG

Von Ingrid Berzau, Dieter Scholz und dem FWT-Altentheaterensemble
Uraufführung/Premiere 1994, gespielt bis 2005

Alle Tage Sonntag

Fotos: ©MEYER ORIGINALS | Michael Fehlauer

Gibt es die große Freiheit im Alter? Wird die viele Zeit zur Freizeit, in der man von einem Zeitvertreib zum anderen eilt? Voller Selbstironie, offen, direkt, spritzig, gespeist aus eigener Erfahrung, nimmt das Ensemble die Gestaltung des Alltags im Alter aufs Korn.

Witzig, offen, direkt, voller Selbstironie und gespeist aus eigener Erfahrung präsentiert das Altentheater des Freien Werkstatt Theaters Köln Szenen von frisch gebackenen Rentnern, von Freiheit, Freizeit und Zeitvertreib und der Qual bei der Auswahl der Freizeitangebote. Konflikte zwischen Jung und Alt werden aufs Korn genommen, alte und neue Beziehungen humorvoll dargestellt. Der Sinnfrage "Altwerden - aber wie?" nachgehend erinnert ein persönlicher Rückblick, wie die eigenen Großeltern ihr Alter lebten und wird ein Blick in eine Rentnerzukunft gewagt, in der die Alten immer mehr werden.

Stückentwicklung und Inszenierung Ingrid Berzau und Dieter Scholz

Presse

"'Alle Tage Sonntag' ist in mehrfacher Hinsicht eine besondere Produktion. Theatralisch aufbereitete, auf Erfahrungen und Erlebnissen der teilnehmenden Akteure gründende Anekdoten und Geschichten wurden einerseits in eine dramaturgisch schlüssige Form gebracht, andererseits verwendeten die Regisseure Ingrid Berzau und Dieter Scholz offenbar viel Zeit auf die Gestaltung einzelner Szenen, weshalb einige vergessen machen, dass es sich bei den Akteuren um Laien-DarstellerInnen handelt. Ein wesentliches Verdienst von Berzau und Scholz liegt in diesem Zusammenhang darin, ein unverkrampftes, möglichst natürliches, mitunter schlichtes Auftreten der Akteure zu kultivieren, was in den meisten Fällen den Schauspielern automatisch ein souveränes Spiel garantiert. Komplettiert durch inszenatorische Phantasie, ergibt sich ein unterhaltsamer, intelligenter und handwerklich überraschender Theaterabend." RheinArt