FLAUSEN

“flausen – young artists in residence” am Freien Werkstatt Theater

Eine Residenz für Nachwuchskünstler richtet das Freie Werkstatt Theater in diesem Sommer ein. Vier junge Theatermacher der Gruppe “Prinzip Gonzo” aus Leipzig und Berlin werden im Juli vier Wochen lang in Köln leben und arbeiten. Die Nachwuchsresidenz am FWT ist Bestandteil des Netzwerk-Projekts “flausen – young artists in residence”, das seit 2010 im theater wrede+ in Oldenburg (Niedersachsen) beheimatet ist und in diesem Jahr erstmals auch drei Standorte in Nordrhein-Westfalen eröffnet.

Anfang Juli wird das Quartett von “Prinzip Gonzo” seine Residenz in der Kölner Südstadt beziehen. Ein Novum für das FWT und zugleich der Startschuss für das flausen-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen. Zwei weitere NRW-Residenzen sind am Bonner Theater im Ballsaal und am Theaterlabor in Bielefeld beheimatet.

Der Schwerpunkt der vier Projektwochen liegt auf der szenischen Forschung, die bewusst von Produktionsdruck frei gehalten ist. Am Ende steht keine fertige Inszenierung, sondern ein “Making of” als Präsentation des kreativen Prozesses. Das “Making of” wird am 29. Juli 2014, um 20:00 Uhr, im FWT stattfinden und steht allen Interessierten offen.

Gefördert wird die „flausen“-Residenz 2014 am FWT von der Kunststiftung NRW, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem NRW Landesbüro Freie Kultur.

tl_files/FWT/Logos/Logoleiste_flausen.jpg


www.theaterwrede.de/flausenstart.htm

www.prinzip-gonzo.de